Angebote zu "Propeller" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Revell Modell-Set "Fokker Dr. I Richthofen"
17,49 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Fokker Dr.1 'Richthofen' Baron Manfred Freiherr von Richthofen und sein roter Fokker Dreidecker haben im 1. Weltkrieg Geschichte geschrieben. Die Fokker Dr. I wurde im Juni 1917 an der Westfront eingeführt und erlangte erst nach längerer Testphase und durch die Zustimmung vom Fliegerass Manfred von Richthofen die Freigabe des Generalstabes. Die Dr. I war das wendigste aller eingesetzten Flugzeuge und erreichte hohe Steiggeschwindigkeiten. Mit dem Oberusel-Sternmotor (Leistung 110 PS) erreichte die Dr. I eine Höchstgeschwindigkeit von 193 km/h und konnte in 6 Minuten auf 3000 m Höhe steigen. Zwei Spandau-MG's waren vor der Pilotenkanzel eingebaut. Alle Piloten der Gruppe um Richthofen flogen rote Dreidecker. Ende 1917 wurde die Dr. I von der Westfront zurückgezogen der roteBaron flog diesen Typ jedoch weiter und erzielte insgesamt 80 Abschüsse ehe er im April 1918 abgeschossen wurde. Zum Modell: - Detaillierter Sternmotor - Beweglicher Propeller - Detailliertes Cockpit mit Steuerknüppel, Sitz und Steuerpedale - Strukturierte Tragflächen - Zwei Spandau MG's - Fahrwerk mit beweglichen Rädern - Pilotenfigur Manfred von Richthofen sowie zwei Bodenpersonalfiguren Abziehbilder mit Hoheitsabzeichen und Beschriftungen - Manfred v. Richthofen, jasta 11, August 1917 - Manfred v. Richthofen, April 1918 Benötigte Farben: 5 35 36 79 87 88 Zusatzfarben: 8 9 45 46 55 68 90 93 382

Anbieter: Galeria
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Revell Fokker Dr.I Richthofen - 1:28 - Assembly...
24,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Baron Manfred Freiherr von Richthofen und sein roter Fokker Dreidecker haben im 1. Weltkrieg Geschichte geschrieben. Die Fokker Dr. I wurde im Juni 1917 an der Westfront eingeführt und erlangte erst nach längerer Testphase und durch die Zustimmung vom Fliegerass Manfred von Richthofen die Freigabe des Generalstabes. Die Dr. I war das wendigste aller eingesetzten Flugzeuge und erreichte hohe Steiggeschwindigkeiten. Mit dem Oberusel-Sternmotor (Leistung 110 PS) erreichte die Dr. I eine Höchstgeschwindigkeit von 193 km/h und konnte in 6 Minuten auf 3000 m Höhe steigen. Zwei Spandau-MG's waren vor der Pilotenkanzel eingebaut. Alle Piloten der Gruppe um Richthofen flogen rote Dreidecker. Ende 1917 wurde die Dr. I von der Westfront zurückgezogen, der rote Baron flog diesen Typ jedoch weiter und erzielte insgesamt 80 Abschüsse ehe er im April 1918 abgeschossen wurde. Detaillierter Sternmotor Beweglicher Propeller Detailliertes Cockpit mit Steuerknüppel, Sitz und Steuerpedale Strukturierte Tragflächen

Anbieter: JACOB Computer
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Flugzeugmodell Dreidecker 'Der Rote Baron', Fok...
289,00 € *
zzgl. 7,95 € Versand

Dekorativer Nachbau des Dreidecker-Jagdflugzeuges Fokker Dr. I, das im 1. Weltkrieg ab 1917 von der Fliegerstaffel des Deutschen Heeres eingesetzt wurde und durch den erfolgreichen Jagdflieger Manfred von Richthofen, genannt der 'Rote Baron', Berühmtheit erlangte. Aus Holz, Metall und Stoffbespannung gefertigt, mit detailgetreuer Ausstattung wie Speichenräder, laminierter Holz-Propeller und rot-weißer Bemalung und Beschriftung. Format 47 x 19 x 39 cm (B/H/T). Gewicht 1,8 kg. Die Lieferung erfolgt teilmontiert. Kunst ganz einfach online bei ars mundi kaufen - bei einem der großen Kunstversender Europas

Anbieter: Ars Mundi
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
AD Navyplane
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! The AD Navyplane was designed by the British Admiralty's Air Department as a reconnaissance aircraft for use during World War I. Performance of the prototype was so disappointing that plans to produce it were cancelled almost immediately. The Navyplane was designed by the Admiralty's Harold Bolas with the assistance of R.J. Mitchell of Supermarine. It was a seaplane of unusual biplane configuration the pilot and observer being seated in a streamlined lightweight nacelle mounted in the gap between the upper and lower sets of wings. A Smith Static radial engine and a pusher propeller were installed behind them. Two examples were ordered in 1916 for the Royal Naval Air Service. Serial numbers were allocated for seven Navyplanes but just one prototype was completed. Tests of this Supermarine-built prototype commenced in August 1916 but soon proved seriously underpowered and unsatisfactory. The engine was replaced with an AR.1 rotary engine and retested in May 1917.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Revell Fokker DR. 1 Triplane 1:72 Montagesatz F...
15,74 € *
ggf. zzgl. Versand

Baron Manfred von Richthofen und sein roter Fokker-Dreidecker haben im 1. Weltkrieg Geschichte geschrieben. Die Dr. 1 war das wendigste aller eingesetzten Flugzeuge und erreichte hohe Steiggeschwindigkeiten. Die im Juni 1917 an die Truppe gelieferten Dr. 1 wurden Ende 1917 von der Front zurückgezogen, Richthofen flog ihn jedoch bis April 1918 weiter.nn- Neue Bausatzformn- Detaillierte Oberflächen mit feinen Detailsn- Detailliertes Cockpit mit Steuerknüppel und Sitzn- Zwei detaillierte Spandau -MG'sn- Detaillierter Sternmotorn- Beweglicher Propeller

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot